Archive for Skuriles aus aller Welt

Pyjama-Parties waren der Hit im Karneval

Wenn Sie heute nach Pyjama googlen, wird Ihnen folgendes auffallen: im Fasching, Karneval, Gschnas und wie es halt im deutschsprachigen Raum heißt, waren Pyjama-Parties der große Renner.

Pyjama Cyell lila

Pyjama Cyel lila

Die Faschingsfeiern im Nachthemd, im Schlafanzug oder auch im Negligee sind seit heuer wieder voll in und es wird sich weisen, ob dieser Trend auch im

Sommer weiter anhält. In England und Schottland sind Pyjamasauf der Straße ja schon seit ein paar Jahren während des ganzen Jahres ein abolsuter Hit.

Babyphon im Pyjama eingebaut

Was es nicht alles gibt! Das US-Unternehmen Exmovere stellt intelligente Bekleidung her. Darunter gibt es auch einen Pyjama für Babies namens exmobaby, der nichts anderes macht, als Gesundheitsparameter des Kindes zu analyieren und den Eltern per SMS mitzuteilen, ob das Baby Hunger hat, die Windeln zu wechseln sind, sich unbequem fühlt usw. Wir bei Wellbeing & Co sind der Meinung, dass dies wieder ein amerikanischer Trend ist, der in Schall und Rauch aufgehen wird. Denn Eltern fühlen, wenn es ihr Kind Bedürfnisse hat. Oder?

Woher kommt das Wort Pyjama?

Was bedeutet eigentlich das Wort ‚Pyjama‚. Die Engländer brachten es Mitte des 17. Jahrhunderts aus Indosenien, einer ihrer Kolonien mit. Es kommt eigentlich aus der Hindu-Sprache – ‚pajama‘ und ist dort eine Bezeichnung für eine leichte Hose.

Die Engländer nahmen den Begriff in ihren Sprachschatz auf. In manchen Ländern – z.B. in Irland – wird der Pyjama den ganzen Tag getragen. In den 1970er Jahren war der Pyjama in Shangei Modealltag und die Menschen trugen ihn sogar auf der Straße – als Zeichen des Wohlstandes.

Das Nachthemd hingegen tauchte wesentlich früher in der Geschichte auf. Im Italien um 1500 war das Nachthemd ein Zeichen für Adel und Wohlstand. Die besonders sexy Form, das Babydoll  gibt es seit dem gleichnamigen Film 1956.

Moral-Apostel im Vormarsch am Strand in Australien

War es bis in die frühen 1960er Jahre verpönt, am Strand in Australien zu viel Haut zu zeigen, so änderte sich die Einstellung in den Jahrzehnten danach maßgeblich. Knappe Bikinis bei Frauen und kurze maskuline Badeshorts bei Männern waren an den australischen Stränden angesagt.

Ein Bericht auf n-tv.de zeigt auf, dass sich diese Einstellung derzeit zu ändern droht. Aus Amerika schwappt der Trend über, dass konservative Moralapostel mehr bedeckte Haut sehen wollen. Wir meinen, Frauen sind auch in einem Tankini sexy und Männer wirken auch in langen Bermudashorts männlich.

Verbietet Ägypten Bikinis?

Wird Äpypten zum Bikini-Schreck?

Wie in einem Online-Bericht auf Focus-Online zu lesen ist, will die neue islamistische Regierung in Ägypten mehr auf amerikanische, asiatische und arabische Gäste setzen und Alkohol und Bikinis am Strand verbieten. Strenge Kreise wollen sogar getrennte Strände für Frauen und Männer. Im Online-Interview spricht eine Marketing-Managerin einer ägyptischen Hotelkette darüber.

Recent Entries »