Archive for Trends bei Bademode, Tag- und Nachtwäsche, Mode aus biologischen Materialien und Fair Trade

Bademode 2013

Bademode 2013 - neu bei Bikini & Co

Bademode 2013 – die Rückkehr zu kräftigen Farben

Jetzt ist sie also in den Shops – die Bademode 2013. Nach Retro und Blümen kommen nun kräftige Farben, Streifen und American Flag. Egal ob Orange, Gelb, Grün, Neon, Rot, Pink – Farben sind das Highlight des heurigen Sommers. Dazu kommen jede Menge Streifen- und Ringelmuster – egal ob mit breiten oder dünnen Streifen. Besonders Stars & Stripes hat es den Bademode-Designern angetan. Gleich mehrere Labels gehen mit der amerikanischen Flagge auf den Markt. Bei den Bikini-Formen hat sich nichts getan. Die Verschlüsse und Bänder werden jedoch immer raffinierter.

Bademode 2013 - neu bei Bikini & Co

Bademode 2013 - die neuen Kollektionen bei Bikini & Co

Weniger ist mehr

Vor Kurzem wurde eine Umfrage zum Thema “Zusammenhang von Bademode und Bildung” durchgeführt. Meinungsforscher fanden heraus, dass Menschen, die es am Strand lieber knapp mögen, gebildeter sind als Menschen, die nicht sehr viel Haut zeigen.

44 Prozent der 14- bis 39-jährigen Damen mit Abitur überlegten, die heurige Badesaison mit einem schicken Bikini zu starten – von den Frauen mit einem niedrigerem Schulabschluss hingegen nur 20 Prozent.

Auch bei den Männern bestätigt sich diese These. Je höher der Schulabschluss, desto weniger Stoff tragen diese. 11 Prozent der Akademiker gaben außerdem an, FKK vorzuziehen. Bei Männern mit weniger Schulbildung waren es hingegen nur 4 Prozent.

(welt.de)

Der Pyjama-Look – wie und was?

Ein absoluter Trend heuer ist der sogenannte Pyjama-Look. Designer wie Dolce und Gabbana oder Karen Walker schicken ihre Models im Pyjama über die Laufstege der Welt. Aber was ist das eigentlich genau und wie kann man diesen Trend auch im Alltag tragen? Wellbeing hat es für Sie herausgefunden!

Eigentlich ist dieser Trend ganz simpel. Man kombiniert einfach die Einzelteile seines Schlafanzugs mit normalem Casual-Look und lässigen Accessoires. Dennoch gibt es auch hier ein paar kleine Regeln:

Tipp 1: die kurze Pyjamashorts mit einem klassischen Poloshirt oder einer Bluse kombinieren. Achtung: Trägertops zum Beispiel wirken in dieser Kombination langweilig!

Tipp 2: Pyjama-Bluse mal sexy – einfach mit lässigen Shorts und stylischem Gürtel aufpeppen! Achtung: keine weiten Hosen dazu kombinieren, diese machen XL-Silhouette!

Tipp 3: Das Pyjama-T-Shirt mit einer coolen Lederjacke oder anderen IT-Teilen kombinieren. Noch ein sexy Make-Up, Accessoires und hohe Schuhe dazu, und sie sind top gestylt für den Tag! Achtung: verspielte Röcke und Blusen in Pastellfarben wirken kindisch!        (Jolie.de)

Wer sich traut, einfach mal ausprobieren! -Definitiv ein Trend in diesem Jahr!

Bademodentrends 2013

Auf der Fashion-week in Rio de Janeiro wurden bereits heuer die Bademodentrends für 2013 vorgestellt. Damit auch sie jetzt schon dem Trend voraus sein können, haben wir hier die wichtigsten Facts für Bikini, Badeanzug und co für Sie zusammengestellt:

Gewohnt bunt wird es auch im nächsten Jahr bleiben. Blümchen, Punkte und andere Muster sind der Trend 2013. Besonders Bikinis in Marinestil, also in den klassischen Farben weiß und blau, sind ganz vorne mit dabei.

Auch das Blockstreifenmuster wird 2013 garantiert ein Hit. Farbkombinationen aller Art sind auf Bikinis, Badeanzügen und Tankinis ein absolutes Muss.

Auch der Retro-look wir uns im nächsten Jahr mit Sicherheit nicht verlassen. Hochgeschnittene Unterteile und Badeanzüge im Stil der 50er und 60er Jahre bleiben durchaus aktuell.

Auch der Monokini versucht sich nächstes Jahr wieder durchzusetzen. Mit ihm zeigt man nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig Haut.

Verabschieden wir uns von der langen Badehose?

In einigen Schwimmbädern ist es bereits Pflicht: der Verzicht auf die lange Bermudashort. Die Herren der Schöpfung sind dabei angehalten Badehosen in normaler Länge oder Panties oder Slips zu tragen. Aber warum? Die bis in die Kniekehlen reichenden Shorts saugen sich derart mit Wasser voll, so dass die Sicherheit auf Rutschen, Sprungtürmen etc. nicht mehr gewährleistet ist. Also dann doch besser in die kurze Badehose schlüpfen. Außerdem schauen lange poppige Bermudas bei Männern über 20 schon gar nicht mehr gut aus.

Badehosentrends für Herren 2012

Badehose klassisch von Olympia bei Bikini & Co

Das GQ-Magazin schreibt es: ausgewachsene Männer tragen am Strand klassisch. Gute Badehosen für den klassischen Herren zu finden, wird immer schwieriger. Und immer sollte ein Mann folgende Punkte beachten, um am Strand bei den Damen Punkten zu können:

  • Sonnencreme nicht vergessen – Sonnenbrand ist scheusslich und Hautkrebs noch mehr
  • Klassische Badeshorts tragen – nur 1 von 1000 Männern ist für ein Hochglanzmagazin-Cover geeignet. Dieser eine kann exotische Badeshorts tragen, der Rest bitte normale Shorts
  • Sonnenbrille, Hut, Frisbee, Volleyball und ein gutes Buch nicht vergessen
  • Uhren am Strand sind out und auch Männer, die ihre Augen dauernd am Handy-Display haben
  • Das Handy kann aber dazu genutzt werden, um eine gute Mixtur toller Sommerhits zu hören. Natürlich immer mit Kopfhörer.
Badehose klassisch von Olympia bei Bikini & Co

Badehose klassisch von Olympia bei Bikini & Co

RTL Stylistin präsentiert die Bikini-Trends 2012

Laut einem Artikel auf rtl.de erklärt die RTL-Stylistin Anne Peli die Bikini-Trends 2012:

1. Zweiteiler in Knallfarben (für dunkle Hauttypen warme Farben, für helle Hauttypen grün, hellblau usw.)

2. Bikinis mit Streifen-Look für sportliche Frauen

3. 50-Jahre Retro-Bikini für Frauen mit etwas Pölsterchen

4. Rüschchen-bikinis für Frauen mit wenig Oberweite

Sonnenbrillen-Trends 2012

Bereits jetzt informieren sich sehr viele über die neue Bademode 2012. Zu einem Bikini, Tankini oder Badeanzug gehört jedoch auch eine Sonnenbrille dazu, um am Strand schick aufzufallen. Wie bereits bei den Bikinis (z.B. von Seafolly) feiern heuer die 50er Jahre auch bei Sonnenbrillen ein tolles Revival. Vom Cat-Eye-Look mit sehr feminien Farben und natürlich passend zu jeder Gesichtsform. Passend zu exotischen Themen bei der Bademode (siehe Jungle Spirit Bikinis von Olmypia Beachwear usw) gibt es am Markt auch Safari-Sonnenbrillen mit Holzoptik. Für eckige Gesichter passen auch heur rahmenlose Sonnenbrille perfekt. Dazu gibt es sicherlich noch einige tolle Neuigkeiten in den nächsten Monaten. Am besten gleich Bikini, Tankini oder Badeanzug kaufen und dann beim Optiker ihrer Wahl die passende Sonnenbrille 2012 auswählen.

« Older Entries